Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Herbstliche Grüße aus dem Naturpark Karwendel

Im Karwendel ist der Herbst längst eingekehrt: während man tagsüber in klarer Luft und goldenem Licht wandert, schallt Abends auf der Hütte das Röhren der Hirsche aus den Tälern herauf. Mit der leuchtenden Herbstfärbung der Bergahorne ist diese Jahreszeit im Karwendel eindrucksvoll wie sonst kaum irgendwo. Für uns geht allmählich die Saison zu Ende... und ein neues, großes Projekt beginnt!
Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team des Naturpark Karwendel!


Neues Projekt: "Wege des Holzes – Kulturgeschichte und natürliche Vielfalt"

Jahrhundertelang bestand die wirtschaftliche Nutzung der Nordalpen primär in der Holzgewinnung. Stämme wurden im unzugänglichen Bergwald einzeln entnommen und über die Bergbäche ins Tal getriftet, wo sie zusammengebunden und in die Ebene geflößt wurden. Die Spuren dieser Tradition sowie der damit zusammenhängenden Naturräume wollen wir im Rahmen eines Interreg-Projekts in Szene setzen. Unter anderem mit einem neuen Museum in Scharnitz.
 ... MEHR ERFAHREN


So viel Einsatz fürs Karwendel: Das Team Karwendel blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück

Mit dem Sommer geht auch eine erfolgreiche Saison für unser Team Karwendel zuende. Ganze 14 Aktionen haben dieses Jahr stattgefunden und auf viele unterschiedliche Weisen zum Erhalt der Natur- und Kulturlandschaften des Karwendels beigetragen!
Herzlichen Dank Euch Freiwilligen für Euer Engagement!
 ... MEHR ERFAHREN

Ein Ausflug zur "magischen" Herbstfärbung des Großen Ahronbodens
Jedes Jahr im Herbst verfärben sich die Blätter der ca. 2.000 Bergahorne auf dem Großen Ahornboden in ein strahlendes Goldgelb; oft ist der Gipfel der Spritzkarspitze im Hintergrund schon mit frischem Neuschnee "angezuckert". Dieses Naturschauspiel lässt den ohnehin einzigartigen Ahornboden noch einmal ganz besonders aufleuchten, bevor im Winter die Mautstraße geschlossen bleibt und nur sportliche Langläufer über die Loipe von Hinterriß aus in die Eng aufbrechen.
Bis Ende Oktober ist die Straße geöffnet, der Bergsteigerbus fährt noch bis zum 16. Oktober. Auch die Rasthütte in der Engalm hat bis Ende Oktober geöffnet – eine gute Möglichkeit, um einen der besten Bergkäse Tirols vor Ort zu verköstigen!
(Foto: Reinhard Hölzl)

... MEHR ERFAHREN

Karwendel Bewohner
Haselhuhn (tetrastes bonasia

Nur wenige kennen das scheue Haselhuhn, unser kleinstes Raufußhuhn. Das mag auch daran liegen, dass es in Dickichten wie Grünerlengebüschen im Wald lebt. Der wunderschöne Vogel bleibt wie alle Raufußhühner auch im Winter hier und verbringt bei ungünstiger Witterung die meiste Zeit des Tages in einer Schneehöhle. Auch die "rauen" Füße sind eine Anpassung an den Winter: Hornstifte vergrößern die Fußoberfläche und sorgen für einen sog. "Schneeschuheffekt". Jetzt im Herbst ernährt sich das Haselhuhn von Beeren, bevor es auf seine Winterkost (vor allem Knospen von Sträuchern) umstellt. (Foto: Reinhard Hölzl)


Werde Teil des Naturpark Karwendel!
Deine Mitgliedschaft für eine intakte Natur.
Du willst einen Beitrag leisten zum Schutz der Naturschönheiten im Karwendel? Werde Mitglied!
Mit Deiner Mitgliedschaft im Naturpark Karwendel kannst Du unsere Arbeit in der Schutzgebietsbetreuung unterstützen und die Umsetzung neuer Projekte, wie z. B. das Flussuferläuferprojekt, ermöglichen. Dieser stark gefährdete Vogel benötigt als Lebensraum Schotterbänke unverbauter Wildflüsse, wie sie in Tirol und überhaupt selten geworden sind. Im Karwendel jedoch findet er solche Reviere noch am Rißbach und der oberen Isar – und benötigt dort unseren Schutz.
...MEHR ERFAHREN


Veranstaltungen

  • wöchentlich, Naturpark Karwendel: Bis Mitte/Ende Oktober finden noch Naturführungen rund ums Karwendel statt! Mehr Informationen und Anmeldung.
  • 26.10., Innsbruck, Landhausplatz: Beim "Tag der offenen Tür" ist auch das Naturpark Zelt wieder mit dabei!
  • 25.11., Innsbruck, Congress: Freiwilligen Messe Tirol – das Team Karwendel ist auch dabei. Mehr Informationen
Wenn Sie diese E-Mail (an: s.rehm@lenggries.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Naturpark Karwendel
Unterer Stadtplatz 19
A-6060 Hall in Tirol, Austria
Tel.: +43 (0)5245-28914
info@karwendel.org

© 2015 Naturpark Karwendel