Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Sommergrüße aus dem Naturpark Karwendel

Im Karwendel ist Hochsaison: Höchste Zeit, die Bergschuhe zu schnüren und den Rucksack zu packen um die zauberhafte Natur unseres Karwendels zu entdecken! Auch wir sind zur Zeit nur selten im Büro und freuen uns über unsere Arbeit an der frischen Luft. Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team des Naturpark Karwendel!


Weitwandern im Karwendel und darüber hinaus: auf dem Adlerweg!

Dass man das Karwendel am Besten auf ausgedehnten Touren zu Fuß entdeckt ist eigentlich nichts Neues. Aber eine richtig lange Weitwanderung hat eine ganz eigene Qualität: mit den Tagen taucht man völlig ein in die Bergwelt und lässt den Alltag weit zurück. Kein Wunder, dass auch Pilger zu Fuß gehen! Durchs Karwendel führen auch sieben der 33 Etappen des Adlerwegs, der ganz Tirol durchquert. 
Vielleicht ist das eine Idee für den Sommerurlaub?
 ... MEHR ERFAHREN


Der Bergfloh am Ahornboden: neues Kinderbuch

Kennst Du schon die Abenteuer vom Bergfloh? Der kleine Bergfloh erkundet in den liebenswerten Büchlein von Autorin Birgit Hofbauer und Illustratorin Bine Penz die Tiroler Bergwelt. Das neueste Abenteuer, das neu bei uns im Shop erhältlich ist, erlebt der Bergfloh auf dem Großen Ahornboden!
 ... MEHR ERFAHREN

Zu Gast auf der Pfeishütte: ein Kurzportrait
Für Bergsteiger ist die Pfeishütte auf 1922 m ein El Dorado. Umgeben von schroffen Kalkgipfeln, die anspruchsvolle Touren bieten, kann man hier gleich einen ganzen Bergsommer verbringen. Die urige Hütte wurde 1926 errichtet und behält sich auch in der umgebauten Gestalt den alten Charme – zumal die Hüttenwirte Vroni und Michl (ihren "Eisbären" L'Anouk nicht zu vergessen!) große Herzlichkeit und Liebe fürs Detail mitbringen. Dass man hier oben auch vorzüglich speist ist inzwischen kein Geheimnis mehr! Wer sich über Geschichte und naturkundliche Besonderheiten informieren will, dem sei das Buch "Erlebnis Pfeishütte" empfohlen!

... MEHR ERFAHREN

Karwendel Bewohner
Schwalbenwurz-Enzian (gentiana asclepiadea) 

Im August leuchten immer häufiger die tiefblauen Blüten des Schwalbenwurz-Enzian auf. Auf feuchten Wiesen, aber auch im Bergwald kommt dieser kalkliebende Enzian vor und kündet uns vom nahenden Herbst. Für die Raupen des sehr seltenen Lungenenzian-Ameisenbläulings, einem kleinen Schmetterling, ist der Schwalbenwurz-Enzian die einzige Nahrungsalternative und somit überlebensnotwendig! Wenn Du einen Schwalbenwurz-Enzian oder einen anderen Enzian beobachtet hast, dann melde bitte deine Beobachtung hier!


Werde Teil des Naturpark Karwendel!
Deine Mitgliedschaft für eine intakte Natur.
Du willst einen Beitrag leisten zum Schutz der Naturschönheiten im Karwendel? Werde Mitglied!
Mit Deiner Mitgliedschaft im Naturpark Karwendel kannst Du unsere Arbeit in der Schutzgebietsbetreuung unterstützen und die Umsetzung neuer Projekte, wie z. B. das Flussuferläuferprojekt, ermöglichen. Dieser stark gefährdete Vogel benötigt als Lebensraum Schotterbänke unverbauter Wildflüsse, wie sie in Tirol und überhaupt selten geworden sind. Im Karwendel jedoch findet er solche Reviere noch am Rißbach und der oberen Isar – und benötigt dort unseren Schutz.
...MEHR ERFAHREN


Veranstaltungen



Wenn Sie diese E-Mail (an: Franz.straubinger@gmail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Naturpark Karwendel
Unterer Stadtplatz 19
A-6060 Hall in Tirol, Austria
Tel.: +43 (0)5245-28914
info@karwendel.org

© 2015 Naturpark Karwendel